IP-Schutzart (Wasser)

In unseren Feuchträumen bewerten wir den Schutz unserer Leuchten gegen das Eindringen von Wasser, der je nach Schutzart und Anforderungen an die verschiedenen Beleuchtungsprodukte variiert.
Mithilfe des IP-Codes erhalten die Produkte eine zweistellige IP-Schutzart-Bezeichnung, z.B. IP22, IP44 usw. Dabei gibt die erste Ziffer den Grad des Schutzes gegen das Eindringen fester Fremdkörper an, während die zweite Ziffer die acht Schutzgrade in Bezug auf das Eindringen von Wasser angibt:

1. Tropfwasser: Schutz gegen senkrecht fallendes Tropfwasser
2. Tropfwasser bei 15° Neigung: Schutz gegen fallendes Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist.
3. Sprühwasser: Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte
4. Spritzwasser: Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
5. Strahlwasser: Schutz gegen Strahlwasser (Düse 6,3 mm) aus beliebigem Winkel
6. Strahlwasser: Schutz gegen starkes Strahlwasser (Düse 12,5 mm) aus beliebigem Winkel
7. Untertauchen bis zu 1 m: Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen. Beim Untertauchen des Gehäuses unter definierten Bedingungen (Druck und Zeit) bis zu 1 m dringt kein Wasser in schädlichen Mengen ein.
8. Untertauchen über 1 m: Schutz gegen dauerndes Untertauchen unter vom Hersteller festgelegten Bedingungen. In der Regel bedeutet dies, dass das Gerät hermetisch abgedichtet ist, Kann bei bestimmten Gerätetypen aber auch heißen, dass eindringendes Wasser keine Schäden anrichtet.