C50-S
Aufbauleuchte mit systematischen Lösungen
logo_brand_glamox
ta30 IP20 CE ENEC LED DIM emergency Daylight sensor pir_sensor mounting_ld_surface_celing-2
c50-s_gr_28_35_-mp

C50-S GR OP

Dargestellte Version
c50-s_wh_28_35_op

C50-S WH OP

Dargestellte Version
el0574_c50-s_wh_28_35_sl_su

C50-S WH SU

Dargestellte Version

C50-S

Glamox C50 ist eine Produktfamilie mit einem breiten Spektrum von Optiken und Montagemöglichkeiten, ausgelegt für Flexibilität und Effizienz. Die Leuchten sind stilvoll und hochwertig verarbeitet mit einem stabilen Gehäuse und Endkappen aus Aluminium. Erhältlich in silbergrau (RAL 9006). Durch die Vielzahl der Optiken, eignet sich diese Produktfamilie für unterschiedliche Anwendungen wie z.B. Präsentationsbeleuchtung oder Beleuchtung für Videokonferenz-, Büro- und Klassenräume. 

C50-S ist eine schlanke und gradlinige Aufbauleuchte. Die Leuchte wird komplett mit Endkappen geliefert und ist auf Anfrage auch mit vormontiertem Leuchtmittel erhältlich. Das Raster bzw. die Abdeckung wird mit einem Klick befestigt.

Zudem kann die C50-S auch in feste Decken mit Hilfe spezieller Einbau-Montageklammern eingebaut werden, diese sind separat zu bestellen.
 
Für optimierte Energieeinsparungen, kann C50 mit integrierter LED-Notbeleuchtung (Standard, Selbsttest oder DALI) oder integriertem Bewegungssensor bzw. Bewegungs-/Tageslichtsensor geliefert werden.

C50 ist auch als Aufbau-Lichtbandleuchte (C50-SR) erhältlich.

Lichtquelle

LED 1500 - 4500 Lumen out.
Farbtemperatur 3000/4000 K, CRI Ra 80, MacAdams 3.

Betriebsgerät

Betriebsgerät (HF) oder DALI. Lebensdauer des Betriebsgeräts bis zu 100.000 Std./10% (max. Absenkung) bei Ta 25°C.

Gehäusematerial & -farbe

Stabiles Gehäuse und Endkappen aus weiß oder silber lackiertem Aluminium (GR), RAL9006.

Montage

Für den Aufbau an Decken oder kleine Montagebereiche mit einer Breite von 92mm. Als Einbauvariante mit einzigartigen Montageklammern für eine einfache Justierung, diese müssen separat bestellt werden.

Anschluss

Kabeleinführung in den Leuchtenenden oder im Leuchtenoberteil. 3- oder 5-polige Einsteck-Anschlussklemme 2,5 mm².

Optik

Doppelparabol Softlight-Optik Typ SU, Opal-Diffusor Typ OP oder Mikroprismatik-Diffusor Typ MP.

Integriertes Notlicht

LED-Notlicht - Typ Standard (S), Selbsttest (ST) und DALI (DALI).

Integrierte Sensoren

Dieses Produkt ist mit einem PIR-Sensor Typ SPR-SEN mit relaisbasiertem AN / AUS-Schalter oder einem für die Korridorfunktion SPC-SEN verdrahteten PIR-Sensor erhältlich. Es ist auch mit einem kombinierten PIR- und Konstantlichtsensor mit integrierter DALI-Stromversorgung Typ MPP-SEN oder einer Slave-PIR-Version Typ MPS-SEN erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Sensors unter "Download".

Optiken

Optik Beschreibung Optik/Wattage LVK Produktfoto
DL/DU DL/DU: Darklightraster hochglanz 60°, BAP DL = 1x54W..
DU = 2x28W
c50-s_sr_r_rr_154_dlc50-s_sr_r_rr_228_du el0574_c50-s_wh_28_35_dl_du Versionen
MP MP: Mikroprismatische Kunststoffabdeckung 1x54W..
2x28W
c50-s_sr_r_rr_154_mpc50-s_sr_r_rr_228_mp c50-s_gr_28_35_-mp Versionen
OP OP: Opale Kunststoffabdeckung 1x54W..
2x28W
c50-s_sr_r_rr_154_opc50-s_sr_r_rr_228_op c50-s_wh_28_35_op Versionen
SL SL/SU: Parabolspiegelraster matt 65°, BAP SL = 1x54W..
SU = 2x28W
c50-s_sr_r_rr_154_slc50-s_sr_r_rr_228_su el0574_c50-s_wh_28_35_sl_su Versionen
XA XA: Extrem, asymmetrischer Reflektor zur Tafelbele..uchtung 1x54W c50-s_sr_r_rr_154_xa c50-sr_wh_28_35_xa Versionen
web_c50-s_office2_sl

C50-S

Produktumgebung

web_c50-s_office2_sl
c50_s_led_measurement drawing
 C50-S LED  L (mm)
with
endcaps
 C (mm)  E (mm)
 C50-S568 1500  568  460  153
 C50-S849 2300  849  735  318
 C50-S1130 3000  1130  920  287
 C50-S1411 3800  1411  1200  147
 C50-S1692 4500  1692  1480  6

C50-S LED

 C50-S LED  L (mm)
with
endcaps
 C (mm)  E (mm)
 C50-S568 1500  568  460  153
 C50-S849 2300  849  735  318
 C50-S1130 3000  1130  920  287
 C50-S1411 3800  1411  1200  147
 C50-S1692 4500  1692  1480  6
energy-label_c50-s-sr_led

Masszeichnung

c50_s_led_measurement drawing

Energielabel

energy-label_c50-s-sr_led

Ev.Krankenhaus Dinslaken

krankenhaus_dinslaken_operation_de

An vier Standorten deckt unser Verbund mit seinen Fachkliniken und medizinischen Zentren ein breites medizinisches Spektrum ab. In intensivem Austausch und enger Zusammenarbeit gewährleisten unsere Fachärzte, unsere medizinischen Mitarbeiter und unsere Pflegekräfte eine umfassende interdisziplinäre Behandlung und Versorgung der Patienten.

Als Patientin oder Patient einer Fachrichtung sind Sie nicht nur in Händen der für Sie zuständigen Ärzte und Pflegekräfte gut aufgehoben, sondern gleichsam in der Verantwortung all unserer Mitarbeiter, die in engem und intensivem Austausch miteinander arbeiten.

Die richtige Beleuchtung schafft Vertrauen
Zu diesem Austausch gehört natürlich auch eine korrekt beleuchtete Umgebung.  Licht hat großen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Einer ansprechenden Innenbeleuchtung kommt daher eine besonders wichtige Rolle zu. Denn eine angenehm freundliche Umgebung schafft Vertrauen und gibt Orientierung. Licht optimiert die Raumwahrnehmung und bietet durchgängige Sicherheit. Wir sind Spezialisten für das Lichtdesign im Gesundheitswesen und unterstützen Sie gerne bei Ihrem Projekt. Ob Aufwachraum, Intensivbereich, Laborräume oder andere Anwendungsbereiche, wir bieten Ihnen Lösungen, Kompetenz, Erfahrungen und eine innovative Beleuchtung.

Für die Beleuchtung des Ev.Krankenhaus Dinslaken kamen nach einer ausführlichen Lichtplanung folgende Leuchten zum Einsatz:

Aufzugsvorraum:A20-S420 OPAL 
Dekorative Deckenleuchten in drei verschiedene Größen 320 / 420 / 620 mm Durchmesser

C50-S OPAL
Schlanke Lichtlinie in weiß oder silbergrau aus Aluminium mit opaler Abdeckung

Aufwachraum:
DLT RT625 OPAL (FR2)
Für T-Profil-Modul- und geschlossene Deckensysteme mit einem stabiles Leuchtengehäuse aus Stahlblech.  Verschiedene Raster und Abdeckungen erhältlich.

Intensivbereich:
Lichtfelder Serie 34
Lichtfelder in verschiedenen Modulgrößen 300x1200 /  600x600 / 900x900 / 1200x1200 mm Leuchtengehäuse mit geringer Einbautiefe und für Revisionsarbeiten um 90° ausschwenkbar, mit opal-satinierter Abdeckung für homogene Ausleuchtung

Laborräume:
C61-R  SL/CL
Reinraumleuchte für Moduldecken 600 / 625 mit Parabolspiegelraster seidenmatt und klarer Acrylabdeckung,  Schutzart IP54 raumseitig

Sozialbereiche:
A53-R350
Architektonische Design-Einbauleuchte mit opalem Acryl-Lichtring

Weitere Informationen zum Ev. Krankenhaus Dinslaken finden Sie hier

Ausführung:
K:sys Systemtechnik
für Krankenhäuser und Sonderbau GmbH,
Am Inzerfeld 56,
47167 Duisburg

Ansprechpartner bei Glamox Luxo: 
Heribert Dönges

Referenz anzeigen

Wilhelm Kern GmbH

references_kern_1

Bei der Planung des Neubaus konnten die Inhaber des familiengeführten Unternehmens ihren Vorstellungen freien Lauf lassen. Herausgekommen ist ein offenes und großzügiges Gebäude, das Raum für Ruhe, Entspannung und Gelassenheit lässt. Die Schnörkellosigkeit der Weine und der Menschen im Unternehmen, findet sich auch in den Räumlichkeiten wieder. Sie sollten nicht vom eigentlichen Kern des Unternehmens ablenken, sondern den Menschen und die Weine in den Vordergrund stellen. Genau dieses Ziel verfolgte auch das Beleuchtungskonzept. Die installierten Leuchten sollten sich fließend in den Gesamteindruck des Gebäudes integrieren und gleichzeitig die Anforderungen der DIN EN 12464-1 für das richtige Arbeitslicht in Innenräumen erfüllen. Für die komplette Elektroinstallation inklusive Beleuchtung wurde die Firma Heldele aus Göppingen beauftragt.

Kelterung, Gärung, Reifung, Lagerung: Bei der Herstellung eines guten Weins spielen zahlreiche Faktoren eine Rolle. Und obwohl die Prozesse bei der Weinherstellung seit Jahrzehnten festen Regeln unterliegen, entscheiden am Ende kleinste Nuancen über die tatsächliche Qualität eines Weines. Wie so oft spielt der Mensch dabei eine entscheidende Rolle. Bei der Erarbeitung eines Beleuchtungskonzepts ging es den Inhabern der Wilhelm Kern GmbH deshalb vor allem darum, ein optimal auf den jeweiligen Arbeitsprozess abgestimmtes Licht zu installieren, in dem sich die Mitarbeiter wohlfühlen und produktiv arbeiten können. Unter diesem Aspekt wurden die Produktionsräume mit den speziellen Leuchten A50 und i50 ausgestattet. Die A50 Innenraum-Pendelleuchte im Industriedesign vereint eine ansprechende Ästhetik mit maximaler Funktionalität und konnte die Planer auf Anhieb überzeugen. Sie stellte sich schnell als sehr gute Lösung für die offenen Räume und hohen Decken heraus. Die Auswahl an verschiedenen Reflektoren machte es leicht, den Hallenstrahler an das gewünschte Design anzupassen. Die Glasabdeckung nach Schutz-art IP20/43 bewahrt die Leuchte zuverlässig vor unerwünschten äußeren Einflüssen. Die zusätzlich in das Konzept eingebundene Pendelleuchte i50 rundet das beindruckende Gesamtbild stimmig ab.

Leuchten unterstreichen durchdachtes Designkonzept
In den modernen Büroräumen des Neubaus wurde eine Installation mit Leuchten der C50-Serie nach DIN EN 12464-1 realisiert. Die Leuchten sollten eine optimale Entblendung bieten und zu jeder Tageszeit bestmögliche Lichtverhältnisse für die Mitarbeiter garantieren. Die geradlinige Einzel-Pendelleuchte C50-P mit schlanken Aluminiumprofil wurde zu diesem Zweck mit einem reflektionsverstärktem, hochglänzenden Darklightraster ausgestattet, das eine hohe Lichtausbeute ermöglicht. Um im tagtäglichen Gebrauch möglichst viel Energie zu sparen, wurden die installierten Leuchten mit einem Bewegungs- und Tageslichtsensor ausgestattet. In den vielseitig genutzten Technikräumen des Neubaus fiel die Wahl auf die Feuchtraum-Anbauleuchte GPM3 mit prismatischer Abdeckung. Die Leuchte aus recycelfähigem Polycarbonat ist staubdicht und strahlwassergeschützt und eignet sich dadurch perfekt für die verschiedenen Arbeitsbereiche. Im Außenbereich entschied sich die Wilhelm Kern GmbH ebenfalls für Leuchten aus dem Hause Glamox Luxo. Während die Mastleuchten O41 den Außenbereich indirekt beleuchten, sorgen die Wandanbauleuchten D82 für ein direktes und helles Licht nach unten. Das Leuchtengehäuse des D82 besteht aus Aluminium-Druckguss. Die Phosphor-Chrom-Mattierung, eine schwarze Polyester-Pulverbeschichtung und die Abdeckung aus Sicherheitsglas mit Silikondichtung sorgen für zusätzlichen Schutz bei harten Witterungen.

Ansprechpartner bei Glamox Luxo:
Wolfgang Eigenmann
Referenz anzeigen

State International School in Seeheim-Jugenheim

reference_seeheim_jugenheim_glamox

In jedem Raumkonzept schlummert ein Lichtkonzept, das den Raum sichtbar macht, ihm Charakter verleiht und eine spezielle oder vielfältige Nutzung zulässt. Seit Jahrhunderten stehen Architekten vor der Herausforderung, das Licht der Sonne so harmonisch wie nur möglich durch künstliches Licht zu ergänzen - denn nur durch eine gelungene Kombination der beiden Lichtarten entfaltet die Architektur ihre Wirkung auf den Menschen. Im Neubau der State International School Seeheim-Jugenheim spielte die Architektin Angela Fritsch mit den Wechselwirkungen zwischen guter Tageslicht- und Raumqualität. Ihr Lichtkonzept schafft eine positive Raumwahrnehmung und sorgt gleichzeitig für einen niedrigen Energieverbrauch. Einen Beitrag dazu leisten zwei Sonderleuchten und eine Anbauleuchte aus dem Hause Glamox Luxo, die die speziellen Anforderungen der Architektin bezüglich Architektur, Technik und Ökologie ideal erfüllen.

Tageslicht und Kunstlicht harmonisch kombiniert

Aktuelle Studien bestätigen den direkten Zusammenhang zwischen der Ausstattung von Klassenräumen mit Tageslicht und dem Schul-erfolg. In den von Tageslicht durchfluteten Räumlichkeiten der State International School Seeheim-Jugenheim werden seit der Eröffnung täglich rund 400 Schüler unterrichtet. Bei der Ermittlung des Kunstlichtbedarfes gingen die Architekten vom vorhandenen Tageslicht aus. Durch die optimale Kombination von Tageslicht und Kunstlicht sollte der Energieverbrauch des Gebäudes deutlich reduziert werden. Die dafür eingesetzten Leuchten mussten zum Energiekonzept passen und eine gleichbleibende Lichtqualität garantieren. Gleichzeitig sollten einige von ihnen spezielle Funktionen im Bereich des Gebäudemanagements erfüllen. Nach Wunsch der Architekten wurde zu diesem Zweck die Sonderleuchte Circle-R entwickelt. Sie verfügt über Notruf- und Lautsprechermodule, die hinter einer Lochblechabdeckung versteckt wurden. Ein spezielles Reflektorsystem generiert eine hervorragende Lichtleistung und erzeugt den Eindruck von natürlichem Tageslicht im Raum.

Licht beeinflusst Raumwahrnehmung

Die wesentliche und besondere Eigenschaft eines Passivhauses ist der niedrige Energieverbrauch. Zur Speicherung des gewünschten Temperaturniveaus und zur Bauteilaktivierung der darunterliegenden Betondecke wurden die Deckensegel des Schulgebäudes mit Schlitzen versehen, die vom Atrium bis in die Klassenräume reichen. Um diese visuelle Besonderheit auch lichttechnisch zu nutzen, wurde die gradlinige Anbauleuchte C50-S in die Schlitze eingesetzt. Durch ihre schlanke Form tritt die C50-S unauffällig in der markanten Raumarchitektur zurück. Gleichzeitig spendet sie die in Klassenräumen vorgeschriebene Mindestbeleuchtung von 300 bzw. 500 Lux im Tafelbereich. Die opale Abdeckung verteilt das abgestrahlte Licht dabei nach oben und unten. Im Zuge des architektonischen Gesamtkonzepts wurde die runde Sonderleuchte Circle-R als optischer Kontrapunkt ergänzt. Von dem durchdachten Beleuchtungskonzept profitieren Schüler und Lehrkräfte gleichermaßen, denn das harmonische Zusammenspiel zwischen Licht und Architektur schafft eine interessante Atmosphäre, die die Aufmerksamkeit und die Motivation positiv beeinflusst.  

Referenz anzeigen

Artikelübersicht

Mit dieser Funktion können Sie die genaue Version der C50-S finden, die Sie suchen. Finden Sie Artikelnummern und Produktinformationen, Datenblätter, Beleuchtungsdetails und relevante Unterlagen.


Dokumente

406KB
2MB
536KB
~3MB

Marketing-Materialien

4MB

BIM-Dateien für Revit (.rfa-Format)

145KB

BIM-Dateien für Revit (.rfa-Format)

Gesamtgröße
Download

Verwandte Produkte

c50-sr_wh_28_35_op
c50-sr_wh_28_35_op

C50-SR

Aufbau-Lichtbandleuchte mit endlosen Lösungen