Referenzen

MHP Lab Berlin

Das MHPLab in Berlin ist die modernste Softwareschmiede der Management- und IT-Beratung MHP - A Porsche Company. Seit August 2016 bietet das MHPLab eine Plattform für die Kooperation von Unternehmen, Start-ups und Wissenschaft. Der Standort Berlin mit seiner florierenden Start-up-Szene bietet dafür die besten Voraussetzungen. Die Arbeit im Lab erfordert ein hohes Maß an Kreativität und einen lebhaften Austausch mit innovativen Technologie-Unternehmen.

Was braucht es, um junge Menschen der Generation Y zu begeistern? Diese Frage stellten sich auch die Objekteinrichter der Raumplan Handels GmbH aus Reutlingen und kamen der Antwort dank intensivem Austausch mit der Zielgruppe schnell näher: Offene, helle Räume, nicht zu perfekt, sondern ehrlich, bodenständig und nachhaltig, aber gleichzeitig auch stylisch und modern – das ist es, was sich die Generation Y unter einer optimalen Arbeitsumgebung vorstellt. Die 11.000 Quadratmeter große, über vier Meter hohe, ehemalige Eventhalle an der Berliner Stralauer Allee bot die perfekte Grundlage für eine offene Büroumgebung, die den interdisziplinären Austausch und das kreative Miteinander fördert.  Die Planer entwickelten vier verschiedene Raumbereiche inklusive Kantinenbereich, die lediglich durch bereits vorhandene Betonbögen optisch voneinander getrennt sind. Verschiedene Möbel aus Holzpaletten unterstreichen den gewollten Minimalismus und die Flexibilität der Innenarchitektur. Bei den bürotypischen USM-Sideboards wurde die obere Platte des Korpus kurzerhand durch Grünpflanzen ersetzt.  Kissen, Teppiche und Möbel in teils knalligen Tönen setzen farbenfrohe Akzente.

Insgesamt 34 unserer Modul-P LED Leuchten in drei verschiedenen Größen dienen als (scheinbar) schwebende Lichtinseln innerhalb der einzelnen Bereiche. Die komplette Modul-Familie umfasst Einbau-, Anbau- und Pendelleuchten, die alle eine gelungene Kombination aus Funktionalität, Leistung und Design bieten. Einige Varianten der Einbauleuchte werden versenkt montiert und sind somit bündig mit der Decke. Es besteht außerdem die Möglichkeit, mit einer runden- oder mit einer quadratischen Opal-Abdeckungzu arbeiten. Die runden Modul Pendelleuchten im MHPLab integrieren sich fließend in das minimalistische, gradlinige Interior. Das solide Aluminium-Gehäuse verleiht den Leuchten einen starken Ausdruck im Raum. Da die Mitarbeiter mit ihren Laptops überall arbeiten dürfen und auch sollen, war es entscheidend, eine blendfreie und möglichst homogene Ausleuchtung der gesamten Fläche zu erreichen. Durch die einzigartige Entblendung und die qualitativ hochwertige mikroprismatische Abdeckung der Modul-P wurde im Raum ein Höchstmaß an Flexibilität hinsichtlich der Positionierung der Arbeitsplätze erreicht. So lassen sich die Herausforderungen der Digitalisierung meistern.

Von der Lichtplanung bis zur Umsetzung
Im industriellen und gewerblichen Bereich sind die Anforderungen an ein optimales Beleuchtungskonzept besonders hoch. Qualität, Sicherheit, Komfort und Wirtschaftlichkeit müssen bei der Entwicklung einer individuellen Lichtlösung gleichermaßen berücksichtigt werden. Denn Fakt ist: Licht trägt als ganz wesentlicher Anteil zu einem positiven und angenehmen Arbeitsumfeld bei. Es kann Wohlbefinden und Leistung steigern und dem Unternehmen ein lebendiges Format geben. Auch im MHPLab in Berlin drehte es sich nicht vorrangig um beste Licht- und Sichtverhältnisse, sondern um die – größtenteils jungen - Mitarbeiter, die sich darin wohlfühlen sollten.  Das Gesamtkonzept musste stimmen und um dies zu erreichen, ermittelten wir die Bedürfnisse des Kunden in einem ausführlichen Vorgespräch. Das reduzierte Design des Interiors mit zahlreichen Grautönen und die Wölbungen der Betontrennwände sollten sich in Farbe und Form der eingesetzten Leuchten wiederfinden. Der Plan war es, dem offenen Raum eine Struktur zu geben und mit Hilfe von Lichtinseln in optisch voneinander abgegrenzte Buchten zu unterteilen, in denen konzentriert gearbeitet werden kann. Dabei musste unsere Beleuchtung natürlich auch die DIN EN 12464-1 für die Beleuchtung von Arbeitsstätten erfüllen. Die Herausforderung für die Lichtplaner bestand außerdem darin, eine Elektroinfrastruktur über die Decke zu ermöglichen. Hierfür wurde ein Metallsteg für Kabel montiert, der sich über die gesamte Decke zieht. Die Gestaltung der offenen Büros folgt einem neuen Trend in der Bürowelt. Immer mehr Mitarbeiter wünschen sich einen Arbeitsplatz an dem sie sich wohlfühlen können.